DepartmentPage
X
Zamro en ERIKS slaan de handen in een!

zamro.popup.line1

zamro.popup.line2

zamro.popup.link


Membranventile (Saunders) (37 Produkte umfassen 626 Artikel)


Membranventile sind sowohl für das vollständige Öffnen/Schließen als auch für die Durchflussregulierung geeignet und können dadurch in der Pharmaindustrie, in der allgemeinen und (petro-)chemischen Industrie sowie in der Lebensmittelindustrie und bei Versorgungsbetrieben eingesetzt werden.


Ein Vorteil der Membranventile ist die effiziente Wartung. Zudem zeichnen sie sich durch ihre einfache modulare Bauweise aus, die keine Toträume aufweist. Dank der weichen Dichtung sind Membranventile darüber hinaus zu 100 % leckfrei. Außerdem lässt sich ein Membranventil einfach mit einem pneumatischen Antrieb versehen, und es besteht eine große Auswahl an Membran- und Futtermaterialien.


Membranventile sind sowohl bei sauberen und verunreinigten gasförmigen Produkten als auch bei Feststoffen anwendbar. Die beweglichen Teile des Bedienungsmechanismus kommen nicht mit dem Produkt in Berührung. Dadurch bleibt das Ventil immer gut bedienbar und garantiert eine lange Standzeit.


Die Membran ist das Herz des Membranventils. Die Membran sorgt für den Bedienungskomfort und – in Kombination mit dem eventuellen Futter – für die Produktkompatibilität. Eine Membran setzt sich aus mehreren Gummilagen mit Faserverstärkungen zusammen. Unter den richtigen Temperatur- und Druckbedingungen werden diese Gummilagen zu einer Einheit vulkanisiert. Die richtige Zusammenstellung bzw. Mischung und der Produktionsprozess gewährleisten die Flexibilität, mechanische Festigkeit und die chemische Beständigkeit der Membran.


Es sind zahlreiche verschiedene Membran- und Futtermaterialien lieferbar und sowohl die Leistung als auch die Standzeit des Membranventils werden von der richtigen Materialwahl bestimmt.


Bei industriellen Membranventilen handelt es sich meist um Ventile des Brückentyps. Die Ausführung mit einem geraden Durchlass wird vornehmlich bei sehr abrasiven Produkten, größeren Volumenströmen und Feststoffen angewandt. Bei der Flanschausführung werden die Ventile durchgängig aus Edelstahl-Gusseisen, duktilem Gusseisen oder Kunststoff gefertigt. Die Ausführung mit Gewindeanschlüssen ist auch in Bronze lieferbar.


Dank der Bauweise ohne Totraum ist das Membranventil das optimale Ventil für pharmazeutische Prozessanlagen. In dieser Branche ist neben der Einhaltung der strengen Konstruktionsrichtlinien auch die Rückverfolgbarkeit der verwendeten Materialien vorgeschrieben. Viele Membrantypen sind daher auch mit einer FDA-, EC 1935- oder Trinkwasserzertifizierung und einem Rückverfolgbarkeitszertifikat lieferbar.